Fältchen, Falten, Tiefe Falten

Die mechanische Eigenschaften der Haut ändern sich mit zunehmendem Alter und die damit einhergehende Faltenmanifestierung beginnt etwa ab dem 25. Lebensjahr. Sie können diesen Prozess verzögern und Ihrer Haut die jugendliche Frische zurückgeben.

Wir wissen, außer Vererbung beeinflussen viele Faktoren das Entstehen von Fältchen und Falten. Die Top-Ten-Liste führt UV-Licht an. Ihm folgen: Rauchen, Alkohol, zu wenig Vitamine, falsche Pflege und trockene Räume. Aber auch eine ausgeprägte Mimik, Umweltbelastungen und Allergien spielen eine große Rolle.

Für die meisten sind Falten ein unattraktives Zeichen des Alterns. Menschen mit Lachfältchen hingegen werden als sympathisch und jugendlich angesehen. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Erschlaffungsfalten und mimischen Falten, es gibt aber auch die Kombination von beiden.

Schauen wir uns verschiedene Faltenarten an, die reduzierbar sind:

Behandlungsempfehlung>>

Knitterfalten

Diese Knitterfalten auf Händen, Hals und im Gesicht entstehen vorzeitig durch jahrelange starke Sonneneinstrahlung und nach häufigen Solariumsbesuchen. Vermeiden Sie direkte Bestrahlung mit UV-Licht, entwickeln sich diese Falten erst im Laufe des Alterungsprozesses. In der zweiten Lebenshälfte bilden sie sich großflächig an Wangen, Augen und am Dekolleté.

Knitterfalten können geglättet werden. Uns stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um Ihrer Haut ihr strahlendes Aussehen zurückzugeben.

Mimische Falten

Wenn wir lachen, entstehen sie in den Augenwinkeln, wenn wir wütend sind oder nachdenken, bilden sie sich steil über der Nasenwurzel. Beim Reden ziehen wir unbewusst die Augenbrauen hoch und sie entstehen auf der Stirn. Und irgendwann bilden sie sich auch um den Mund. Mimischen Falten entwickeln sich durch Muskelzug.

Entspannungsübungen können helfen, mimische Fältchen wegzubügeln. Mit zunehmendem Alter gelingt dies jedoch immer weniger. Lassen Sie sich beraten.

Schwerkraft-Falten

Diese Falten und Furchen sind bei älteren Menschen gleich. Bindegewebe und Haut sind nicht mehr so fest, "Hängebäckchen" und Halsfalten entstehen. Mit Hilfe der apparativen Kosmetik verlangsamen wir den Alterungsprozess Ihrer Haut und erzeugen ein sichtbar straffers Hautbild.

Krähenfüße

Wenn Sie viel lachen, bilden sich rund um den äußeren Augenwinkel bis zu den Schläfen strahlenförmig Fältchen. Das kann Ihr Gesicht sehr sympathisch machen. Entstehen im Laufe der Jahre jedoch tiefere abknickende Falten, kann das Gesicht einen müden negativen Ausdruck bekommen.

Spätestens dann empfinden wir diese Falten als lästig. Holen Sie sich Ihr Lächeln zurück!

Mundfältchen - Periorale Falten

Die strahlenförmigen Fältchen zwischen Nase und Oberlippe, später entstehen sie auch unterhalb der Lippe, sind besonders für Frauen ein Ärgernis. Sie entstehen auf der reifen Haut durch Mundbewegungen. Oftmals ist zugleich auch die Nasolabialfalte, s. u., ausgeprägt. Eine Behandlung in diesem Bereich führt zu einer sichtbaren Reduzierung der Falten.

Augenbrauenfalte - Glabellafalte

Senkrechte Falten zwischen den Augenbrauen können Zorn (Zornesfalten), aber auch Konzentration (Konzentrationsfalten) widerspiegeln. Sie werden durch Muskelzug hervorgerufen und zählen zu den mimischen Falten. Diese Zornesfalten werden im Laufe der Jahre immer tiefer. Sie können etwas dagegen tun. Gerne beraten wir Sie.

Stirnfalten

Quer und senkrecht zerfurchen sie im Laufe der Jahre immer stärker die Stirn. Diese mimischen Falten vermitteln Zorn, Sorgen, aber auch Konzentration. Besonders Frauen, aber auch manche Männer empfinden diese Falten als lästiges Zeichen des Alterns. Das Glätten solcher Falten ist heute kein Problem mehr. Gerne beraten wir Sie.

Mundwinkelfalten

Wir nennen sie Bitterkeitsfalten, Marionettenfalten oder aktuell auch "Merkelfalte". Nach unten verlängerte Mundwinkel sind ein typisches Zeichen der Alterung. Das Gesicht wirkt traurig, resigniert und verbittert.

Wollen Sie so aussehen? Nein? Dann lassen Sie uns gemeinsam einen Weg finden für ein freundliches strahlendes Gesicht.

Mentolabialfalten, Kinnfalten

Als "mentolabial" wird der Bereich zwischen Unterlippe und Kinn bezeichnet. Die pflastersteinartigen Falten bilden sich, wenn Haut und Muskulatur im Wangenbereich erschlaffen und die Mundwinkel Richtung Kinn ziehen. Das Gesicht wirkt erschöpft, gestresst, manchmal traurig.

Diese Falten lassen sich glätten und innerhalb kurzer Behandlungszeit sehen sie wieder jünger aus.

Nasolabialfalten

Eine ausgeprägte Mimik befördert die Falten zwischen Nasenwinkel und Mundwinkel. Manchmal lassen sie das Gesicht älter, ja mürrisch aussehen. Wer will das schon? Wir haben sanfte, schmerzfreie und effektive Behandlungsmethoden für Ihre Haut.

Falten am Hals und Dekolleté

An Hals und Dekolleté ist die Haut besonders zart und empfindlich. Schnell bilden sich durch Sonneneinstrahlung unschöne Pigmentflecken auf dem Dekolleté, die auch im Winter nicht verschwinden. Es bleibt eine unregelmäßige Färbung und Faltenbildung. Hinzu kommen Falten am Hals, wenn die Spannkraft nachlässt.

Wenn Sie älter aussehen als Sie sich fühlen, wird es dann nicht Zeit, etwas zu ändern? Gerne stellen wir Ihnen unsere Behandlungsmöglichkeiten vor.

Behandlungsempfehlung>>

  kostenfreier Rückruf
  Tolkewitz / Striesen

  kostenfreier Rückruf
  Weißer Hirsch

   kostenfreier Rückruf
   Radebeul Ost