Unterstützende Behandlungen vor und nach OP´s, Unterspritzungen

Um unangenehmen Nebenwirkungen, vor allem optischen, nach operativen Eingriffen entgegen wirken zu können wenden wir u. a. eine Spezial-Ultraschall-Technologie, siehe unten, zur Vor- und Nachbehandlung bei OP`s an. Damit wird eine bessere Wundversorgung und schnellere Abheilung erreicht, z. B. Hämatome können weitgehend vermieden werden.

Wir bereiten Ihr Bindegewebe durch die Ultraschall LDM®-Technologie auf Unterspritzungen mit sog. Fillern, wie z. B. Hyaluron, vor. So kann, je nach Gewebe-Typ, eine evtl. Verklumpung weitgehend vermieden werden.

Eine weitere effektive Methode zur schnelleren Wundheilung ist die Anwendung des Vitalaser Hyaluron Lifting, bei dem natürliches Hyaluron in die Keimzellschicht eingeschleust wird.

Bilder mit Behandlungsbeispielen können wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch zeigen und erläutern. Da Vorher und Nachher Zustände bei Operationen gezeigt werden können wir diese Bilder lt. Heilmittelwebe-gesetz keiner breiten Öffentlichkeit vorführen, wir bitten um Ihr Verständnis.

Die Ultraschall LDM®-Technologie  bietet drei Vorteile gegenüber der konventionellen Anwendung des Ultraschalls.

1. Vorteil
Ein schneller Wechsel von Ultraschall-Frequenzen führt zu einer starken Pulsation von Druckgradienten im Gewebe, was eine neue Art von innerer Mikromassage hervorruft.

2. Vorteil
Die Anwendung der Ultraschall LDM®-Technologie bietet zusätzlich die Möglichkeit, eine großvoluminöse Gewebsbehandlung durchzuführen.

3. Vorteil
Die Ultraschall LDM®-Technologie verspricht große Vorteile, wenn verschiedene Frequenzen unterschiedliche Wirkungen haben und in einer Behandlung kombiniert werden müssen.

Weitere Beispiele für die Anwendung der Ultraschall LDM®-Technologie in der Ästhetik sind:

Hautverjüngung
Durch eine Differenzierung von Fibrozyten in Fibroblasten.

Straffung
Durch Verbesserung der Kollagenorganisation, Erhöhung des Turgors und Vergrößerung von extrazellulären Räumen.

Cellulite
Durch Verbesserung der Bindegewebsstrukturen, Beschleunigung der Diffusionsvorgänge mit entsprechender Erhöhung des Stoffwechsels im Fettgewebe.

Stimulation von Bindegewebe
Stärkere Anregung der Produktion von so genanntem fibroblaststimulierenden Faktor von Makrophagen durch Ultraschall mit einer Frequenz von 3 MHz. Gleichzeitig wird die Freisetzung dieses Faktors durch Ultraschall mit einer Frequenz von 1 MHz besser stimuliert. Erst eine Kombination von verschiedenen Frequenzen in einer Behandlung kann beide Prozesse optimal steuern.

Narben und Aknenarben
Durch Veränderung der Kollagennetzstrukturen, Verbesserung der Mikrozirkulation und des Stoffwechsels.

Behandlungsempfehlung>>